• NOTE: Only one or zero language available.
  • Wichtiger Baustein für die Versorgungssicherheit

    Großbatterien und Batteriespeicher werden in Zukunft für unsere Stromversorgung immer wichtiger werden. Sie ermöglichen es, die in der Produktion stark schwankenden Erneuerbaren Energien besser in den Energiemix zu integrieren. STEAG hat in Pionierprojekten einzigartiges Know-how gewonnen, das wir unseren Kunden für ihre Projekte gerne zur Verfügung stellen.

    Der Anteil Erneuerbarer Energien im deutschen Strommix steigt immer weiter an – 55 bis 60 Prozent sollen es bis zum Jahr 2035 sein. Allerdings muss auch in Zeiten, in denen weder die Sonne scheint noch der Wind weht, Energie bereitgestellt werden. Und es gibt Zeiten, in denen mehr Energie aus Wind und Sonne erzeugt wird, als die Stromnetze aufnehmen und verteilen können. Dann müssen intelligente Instrumente dafür sorgen, dass Schwankungen im Stromnetz umgehend ausgeglichen werden. Hier können Großbatterien einen wesentlichen Beitrag im Rahmen der Regelenergiebereitstellung leisten. Generell werden zukünftig vermehrt innovative Speichertechnologien in vielfältigen Anwendungsformen- und größen gebraucht, um die Versorgungssicherheit zu garantieren und die Kosten für die Industrieunternehmen und Verbraucher in Deutschland möglichst gering zu halten.

    STEAG gehörte schon als Partner beim Forschungsprojekt LESSY (1 MW) ab 2009 zu den Pionieren bei der Entwicklung und dem Einsatz von Großbatteriespeichern. Die Experten von STEAG Technischer Service waren von Beginn an in die Aufgaben der Projektentwicklung, Planung, Montage, Netzintegration und Betriebsführung eingebunden. Auch beim 2016 realisierten Großbatterieprojekt von STEAG (6 x 15 MW) haben wir maßgeblich mitgearbeitet. Somit verfügen wir über weitreichende Kompetenzen und Erfahrungen im Service rund um Energiespeicher. Erfahren Sie Näheres dazu in unserem Factsheet oder sprechen Sie uns persönlich an.