Schneller laden in Saarbrücken!

STEAG nimmt in der saarländischen Landeshauptstadt die erste innerstädtische Schnellladesäle in Betrieb

Nutzer von Elektroautos können in Saarbrücken ihr Fahrzeug dank STEAG künftig schneller aufladen: An der St. Johanner Straße 101-105 ist eine Ladestation in Betrieb gegangen, die für jeden Fahrzeugtyp die ideale Ladeleistung bereithält – mit zwei Standardladepunkte, die je über 22 Kilowatt (kW) Wechselstrom Leistung verfügen bis hin zu einer 150-kW-Gleichstrom-Ladesäule.

„Damit bieten wir allen Modellen von Elektrofahrzeugen die jeweils passgenaue Ladeleistung an“, sagt Christian Breuer, der bei STEAG Technischer Service das Team „Neue Technologien“ leitet.

Für ladende Elektrofahrzeuge stehen drei Stellplätze bereit. Diese können bis zu 30 Minuten nach dem Ladevorgang kostenfrei genutzt werden. Danach werden den Kunden je angefangener Viertelstunde 50 Cent berechnet. Für das Laden selbst zahlen Kunden an den Normalladepunkten 35 und an der Schnellladesäule 59 Cent je Kilowattstunde (kWh).

Beliefert werden die drei Ladesäulen zu einhundert Prozent mit zertifiziertem Grünstrom. „Wer hier auflädt, fährt also garantiert emissionsfrei“, so Gerhard Dewender, Sprecher der Geschäftsführung von STEAG Technischer Service.

STEAG bietet Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge als „Rundum-sorglos-Paket“ an. Die erfahrenen Spezialisten übernehmen alles – von der Planung über die bauliche Umsetzung und die Netzanbindung bis hin zum Betrieb der fertigen Anlage. „Unsere Kunden haben einen Ansprechpartner, der sich um alle Fragen kümmert. Dabei profitieren unsere Partner von der jahrelangen Erfahrung und dem technischen Know-how, das STEAG sich gerade beim Betrieb komplexer technischer Anlagen sowie bei intelligenten Netz- und Speichermanagement erworben hat“, fasst Gerhard Dewender die Vorteile aus Kundensicht zusammen.

Egal, ob für ein Stadt- oder Gemeindewerk, ein Industrieunternehmen oder einen mittelständischen Gewerbebetrieb: Elektromobilitätslösungen aus einer Hand von STEAG sind attraktiv, verlässlich, unkompliziert – und können so auch der gewerblichen Nutzung der Elektromobilität zum Durchbruch verhelfen.